Akupunktur – meine Erfahrungen mit Schmerzen und Nadeln

Obwohl die Akupunktur längst als alternative Heilmethode etabliert, jedoch gehen die Meinungen darüber nach wie vor auseinander. So zweifeln viele an, dass Akupunktur tatsächlich gegen eine Vielzahl von Leiden helfen kann. Bei chronischen Schmerzen etwa ist eine heilkräftige Wirkung längst erwiesen. Doch Akupunktur soll auch bei Allergien und sogar beim Abnehmen helfen. Stimmt das wirklich?

Diese Vor- und Nachteile hat die Akupunktur

Durch das Setzen der Nadeln an den richtigen Akupunkturpunkten lässt sich das Hungergefühl deutlich verringern. Verwendet werden sehr kleine Nadeln, die auch bei einer längerfristigen Anwendung nicht versehentlich entfernt werden können. Allerdings ist während der Behandlung eine ständige Beratung und Betreuung durch Fachpersonal notwendig. Und auch der gefürchtete Jojo-Effekt lässt sich nicht ausschließen. Hinzu kommt, dass für den langfristigen Abnehm-Erfolg auch notwendig ist, dass die Betroffenen ihre Lebens- und vor allem die Ernährungsgewohnheiten umstellen.

Nur eine unterstützende Maßnahme

Wer mit Hilfe der Akupunktur abnehmen möchte, muss sich also darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei nur um eine unterstützende Maßnahme handelt. Bevor die Behandlung mit Nadeln beginnt, muss allerdings erst einmal geklärt werden, wo die Ursache für das Übergewicht liegt – die Ursachenforschung gilt natürlich auch bei allen anderen Problemen, bei welchen Akupunktur zum Einsatz kommt. Erst wenn die Diagnose steht, werden die Akupunkturpunkte durch einen Heilpraktiker oder Arzt festgelegt. Hierbei handelt es sich um die sogenannten Reflexzonen, welche Auswirkungen auf bestimmte Strukturen oder Funktionen im Körper haben. Insgesamt lässt sich während der Diät das Hungergefühl ebenso beseitigt wie allgemeines Unwohlsein.

Hat Akupunktur Nebenwirkungen?

Gefragt ist die Akupunktur auch aus dem Grund, weil diese Behandlungsmethode größtenteils frei von Nebenwirkungen ist. Zwar klagen Patienten vereinzelt darüber, dass sie während der Behandlung große Schmerzen verspüren. Doch da der Schmerz des Nadelstichs für gewöhnlich nur wenige Sekunden lang anhält, hat dies zwei Ursachen: Entweder der Therapeut ist kein Akupunktur-Profi oder aber er hat nicht die richtigen Punkte getroffen.

Quelle: https://www.tcm24.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.